Gruppe für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

In der seit 2009 bestehenden Gruppe, die sich im LebenshilfeHaus befindet, werden überwiegend Menschen betreut, die eine erworbene Hirnschädigung(beispielsweise durch Unfall oder Krankheit) haben.  Hier stehen die Förderung und die Wiedererlangung früherer Fähigkeiten im Vordergrund, wobei auf den noch vorhandenen Ressourcen aufgebaut wird.