Christoph Michels

Bereichsleiter

0157 / 726 424 85
├ľffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailchristoph.michels@lebenshilfe-mayen.de

Spiel und Lernstube ÔÇ×Germanenstra├čeÔÇť

(durch Klick vergr├Â├čern)

Eine Kindertageseinrichtung, die aus dem Rahmen f├Ąllt:

Unsere Spiel- und Lernstube ist eine Kindertageseinrichtung f├╝r Schulkinder, die in sozial schwierigen Wohngebieten leben. Wir sind ein Tr├Ągerverbund der Arbeiterwohlfahrt Mayen und der Lebenshilfe Mayen.

Vor Ort sind wir Ansprechpartner f├╝r Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Wir bieten Unterst├╝tzung zur Verbesserung ihrer Lebenssituation und ihrer Zukunftsperspektiven. Bei uns bekommen Kinder eine verl├Ąssliche Hausaufgabenbetreuung, die ihnen Spa├č macht und Erfolg in der Schule bringt.

Sie erleben eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeit, die ihr Selbstbewusstsein st├Ąrkt. Wir unterst├╝tzen und f├Ârdern alters├╝bergreifende Initiativen zur Verbesserung der pers├Ânlichen Lebenssituation und tragen zu einem geselligen und solidarischen Miteinander bei.

Wir machen uns stark f├╝r Familien und deren Anliegen.  

 

 

 

Spiel- und Lernstube nimmt offiziell ihren Garten in Betrieb

Im Rahmen eines Gartenfestes nahmen die Kinder und Jugendlichen der Spiel- und Lernstube in der Germanenstra├če ihren neu gestalteten Garten offiziell in Betrieb. Gemeinsam mit ihren Eltern bedankten sie sich bei allen, die das Gartenprojekt unterst├╝tzt haben. Als G├Ąste wurden unter anderem Vertreter der Lebenshilfe und der AWO, Herrn Oberb├╝rgermeister Wolfgang Treis und Frau Fischer vom Mayener Inner Wheels Club begr├╝├čt.

Die Gestaltung des Gartens begann im Herbst 2009. Von der Stadt Mayen wurde der Garten entr├╝mpelt. Mit schwerem Ger├Ąt wurde das Grundst├╝ck ges├Ąubert, die Erde abgetragen und Mutterboden aufgef├╝llt. Ein neuer Gartenzaun wurde gesetzt und Rasen einges├Ąt. Dies allein kostete mehrere tausend Euro, die uns von den Rotariern Mayen und der Firma C&A zur Verf├╝gung gestellt wurden. Auch der Mayener Inner Wheels Club und die Comedy-Gruppe die Wonderbrav(s) aus Mayen unterst├╝tzten uns. St├╝ck f├╝r St├╝ck konnte der Garten von den Kindern in Besitz genommen werden. Von der KSK Mayen erhielten wir B├Ąnke und mit Hilfe der Hit-Stiftung bauten wir 2012 ein Hochbeet.  Ein Apfelbaum, Sommerflieder und Lavendel wurden gepflanzt und Beete mit Erdbeeren und Gem├╝se angelegt. Auch ein Insektenhotel wurde aufgestellt. Im Fr├╝hjahr 2013 kamen H├Ąngematten dazu.
Der Garten ist nun ein Platz zum Spielen, G├Ąrtnern, Lernen und zum Seele baumeln lassen. Unter professioneller Anleitung lernen alle Kinder den richtigen Umgang mit Pflanzen und Gartenger├Ąten.




Kunst-Tage f├╝r Kinder in Mayen

Auf Einladung des Deutschen Kinderschutzbundes Mayen-Andernach nahmen Kinder der Spiel- und Lernstube der AWO und der Lebenshilfe Mayen und deren Freunde an einem Kunstprojekt der besonderen Art teil:

Gemeinsam mit den Mayener K├╝nstlern Richard Frensch, G. Irmtrud Keiffenheim und Christina Weise von der K├╝nstlergemeinschaft Augstm├╝hle, konnten die Kinder unter fachkundiger Anleitung und Unterst├╝tzung, eigene Ideen entwickeln und kreativ umsetzen.

Es wurden unterschiedliche Maltechniken vorgestellt und ausprobiert. Au├čerdem durfte mit einer Keramikmasse modelliert werden. Die so entstandenen Kunstwerke ÔÇ×bekamenÔÇť nach dem Trocknen mit Farbe ÔÇ×den letzten SchliffÔÇť.

Auf dem Gel├Ąnde der alten Hutfabrik, inmitten der Natur und an der Nette gelegen, f├╝hlten sich die kleinen K├╝nstler sehr wohl.

F├╝r ein leckeres Mittagessen hatte der Deutsche Kinderschutzbund Mayen- Andernach ebenfalls gesorgt. Die ÔÇťHot DogsÔÇť lie├čen sich mit einer Vielfalt von Zutaten, ganz nach eigenem Geschmack, zusammenstellen und schmeckten prima.

Am Ende des zweit├Ągigen Workshops durfte jeder K├╝nstler sein Werk vorstellen und anschlie├čend auch mit nach Hause nehmen.

Ein gro├čes Dankesch├Ân der Kinder gilt dem Kinderschutzbund Mayen-Andernach sowie den Mayener K├╝nstlern.

Das waren unvergessliche und gelungene Kunst-Tage.

.

"In unserem Garten ist `was los!"

Gemeinsam mit der Hit-Stiftung des Hit Marktes in Mayen, wurde in den Herbstferien, in der Spiel- und Lernstube der AWO und der Lebenshilfe ein Gartenprojekt gestartet.

Zum Auftakt wurde f├╝r und mit den Kindern ein Hochbeet im Garten auf┬şgebaut. Durch die unterschiedlichen Erdschichten wird ein schnelleres Wachstum der geplanten Nutzpflanzen erreicht.

In den folgenden Tagen wurden Schmetterlingsstr├Ąucher, Erdbeerpflanzen und Fr├╝hlingsblumen gepflanzt. Auch an ein zu Hause f├╝r die ÔÇ×fliegenden HelferÔÇť, in Form eines Insektenhotels, wurde gedacht.

Teamgeist und Kreativit├Ąt brachten die Kinder ganz selbstverst├Ąndlich mit, und so wurde an der frischen Luft nicht nur gefordert sondern auch gef├Âr┬şdert. Jeder Regenwurm, Assel oder Hundertf├╝├čler wurde mit Achtsamkeit in Sicherheit gebracht, denn sie werden gebraucht.

Zum Abschluss gab es f├╝r die gro├čen und die kleinen Helfer ein Garten┬şfest. Feierlich wurde von Herrn Koch, Gesch├Ąftsf├╝hrer des Hit Marktes, ein Apfelbaum gepflanzt. Dabei unterst├╝tzten ihn viele kleine und flei├čige H├Ąnde.

Wie es sich f├╝r ein richtiges Fest geh├Ârt, gab es selbstgebackenen Kuchen und Apfelsaft f├╝r alle Kinder. Auch die Erwachsenen wurden bedacht.

Im Fr├╝hjahr werden dann Tomaten, Gurken, Kohlrabi, Radieschen und Paprika folgen und hoffentlich auch den letzten Gem├╝severweigerer ├╝ber┬şzeugen.

 Wundersch├Âne Bilder und Werke aus Ton

( Workshop des Deutschen Kinderschutzbundes Mayen- Andernach e.V.)

 Auch in diesem Jahr gestalteten die Kinder der Spiel- und Lernstube der AWO und der Lebenshilfe Mayen beim Workshop im Atelier von Richard Frensch unter der Anleitung der K├╝nstlerinnen Gisela Irmtrud Keiffenheim und Christina Weise von der K├╝nstlergruppe Augsm├╝hle, wundersch├Âne Werke aus Ton. Auch Maltechniken wurden den Kindern vermittelt. An zwei Zagen waren die Kinder mit Frau Witzschel auf Einladung des Kinderschutzbundes Mayen- Andernach e.V. mit viel Spa├č bei der Sache und pr├Ąsentieren hier einen gelungenen Ausschnitt ihrer zahlreichen mit Flei├č gefertigten Werke.

 

 

 

"Mit diesen St├╝cken nehmen wir an einer Ausstellung in der Commerzbank Mayen unter dem Titel: "Am, um`s und im Meer" teil und hoffen auf einen Preis."