Susanne Lauer

Leiterin des Beratungs- und Betreuungszentrum fĂŒr Erwachsene

Alte Hohl 24 a
56727 Mayen

0157-72648020
susanne.lauer@lebenshilfe-mayen.de

Gabriele Schmid

Leiterin des Beratungs- und Betreuungszentrums fĂŒr Kinder

Alte Hohl 20
56727 Mayen

02651/9691-20
kita@lebenshilfe-mayen.de

Dirk Schmitz

Leiter der Jugendhilfe

Alte Hohl 24 a
56727 Mayen

0177/9691240
02651/9691-40
jugendhilfe@lebenshilfe-mayen.de

BÀrbel Dötsch

GeschÀftsstelle

Alte Hohl 24 a
56727 Mayen

02651/9691-0
Fax 02651/9691-99
geschaeftsstelle@lebenshilfe-mayen.de

BrandschutzĂŒbung der Lebenshilfe Mayen war ein voller Erfolg

Am 28.04.2016 schreckte ein unangekĂŒndigter Feueralarm die BeschĂ€ftigten der TagesförderstĂ€tte der Lebenshilfe Mayen in der FrĂŒhstĂŒckspause auf. Da zu dieser Zeit noch nicht klar war, dass es sich um einen Probealarm handelt, konnte der Ernstfall unter realistischen Bedingungen geprobt werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Mayen sowie das Ordnungsamt waren vor Ort, um ihrerseits eine Übung durchzufĂŒhren und die Lage zu bewerten.

Bei einer Nachbesprechung war man sich schließlich einig, dass die Evakuierung des GebĂ€udes sehr schnell und reibungslos verlief und die BrandschutzĂŒbung ein voller Erfolg war. Eine Ă€hnliche Übung soll in naher Zukunft auch fĂŒr die Kita sowie das LebenshilfeHaus stattfinden.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal beim Ordnungsamt sowie bei Herrn Faber von der Freiwilligen Feuerwehr Mayen fĂŒr die gute Zusammenarbeit bedanken!

TagesförderstÀtte der Lebenshilfe in Aktion

Aus Anlass des 50jĂ€hrigen Bestehens der Lebenshilfe Mayen öffnete am 14.04.2016 die TagesförderstĂ€tte ihre TĂŒren. Alle waren herzlich eingeladen und viele nutzten die Chance, sich ĂŒber den Alltag der Einrichtung zu informieren. Den Besuchern wurden EindrĂŒcke aus arbeitsweltorientierten, aber auch therapeutischen Angeboten eröffnet. In verschiedenen Gruppen und, was der Einrichtung besonders wichtig war, auch Mitmachangeboten, wurde das Angebot nachvollziehbar prĂ€sentiert.

Getreu des Leitbildes der Lebenshilfe wurde verdeutlicht, dass jeder Mensch, unabhĂ€ngig von Art und Schwere seiner Behinderung das Recht auf Arbeit, sinnvolle BeschĂ€ftigung und lebenslanges Lernen hat. Frau Reuter, Leiterin der TagesförderstĂ€tte, fĂŒhrte hierzu aus: "Die Menschen mit Behinderung sollen den Wert ihrer Arbeit erfahren dĂŒrfen, stolz auf das Geleistete sein und das GefĂŒhl haben, gebraucht zu werden. Hierbei steht das Mitwirken am Arbeitsprozess, auch durch einen noch so kleinen Schritt, im Mittelpunkt unseres Handelns."

Als Fazit des Tages, bei dem auch die Besucher besonders eng in die PrĂ€sentation, sei es durch Vormachen oder ErklĂ€ren ihres Alltags, eingebunden waren, konnte festgehalten werden, dass die Arbeit der TagesförderstĂ€tte auf verstĂ€ndliche und eindrucksvolle Weise dargeboten wurde. Diese Öffnung in die Gesellschaft war den Verantwortlichen als Teil der Gesellschaft ein besonders wichtiges Anliegen.

Die Lebenshilfe eröffnet mit dem Einblick in die TagesförderstĂ€tte den Reigen zum JubilĂ€umsjahr. Das nĂ€chste Großereignis wird somit auch nicht lange auf sich warten lassen. Geplant ist ein Konzert mit der bekannten Gruppe "Sidewalk" am 28.05.2016 in Ettringen.

Wir suchen Sie

Wir suchen fĂŒr unsere ambulanten Hilfen im Bereich der Betreuung und Begleitung von erwachsenen Menschen mit BeeintrĂ€chtigungen

eine pÀdagogische Fachkraft (m/w) in Vollzeit mit Psychiatrieerfahrung

Unsere vertrauens- und lösungsorientierte Arbeit im Bereich der Erwachsenenhilfe umfasst die Beratung, UnterstĂŒtzung und Begleitung von erwachsenen Menschen mit BeeintrĂ€chtigung. Wir bieten Ihnen einen krisenfesten Arbeitsplatz mit interessantem und dynamischem Aufgabengebiet sowie einem großen Gestaltungsspielraum.

Wir erwarten Ihrerseits ein hohes Maß an EinfĂŒhlungsvermögen, Eigenverantwortung und TeamfĂ€higkeit, sowie Erfahrung in der Arbeit mit psychiatrisch erkrankten Menschen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbung bitte an:
Lebenshilfe Kreisvereinigung Mayen-Koblenz e.V.
Abteilung Ambulante Hilfen
Alte Hohl 24a 56727 Mayen
oder per E-Mail an:
susanne.lauer@lebenshilfe-mayen.de
___________________________________________________________

Aktionstag der TagesförderstÀtte der Lebenshilfe

Im Rahmen der Feierlichkeiten des 50 jĂ€hrigen Bestehens der Lebenshilfe öffnet die TagesförderstĂ€tte am 14.04.16 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ihre TĂŒren. Wir möchten an diesem Tag unseren GĂ€sten Einblick in unsere Arbeit bieten. Ebenso soll es die Möglichkeit geben, sich auszutauschen oder auch etwas auszuprobieren.

Die TageförderstÀtte bietet erwachsenen Menschen mit Behinderung eine abwechslungsreiche Tagesstruktur und einen zweiten adÀquaten Lebensraum.

Durch arbeitswelt- und lebensumweltbezogene Bildungsangebote wird jeder individuell in seiner Persönlichkeitsentwicklung unterstĂŒtzt und gefördert. Jeder, ganz unabhĂ€ngig von der Art und Schwere der Behinderung, hat das gleichberechtigte Recht auf Arbeit und sinnerfĂŒllte BeschĂ€ftigung. Arbeitsweltorientierte Angebote (Holzwerkstatt, Backshop, Handarbeit, Kantine...) wechseln sich mit therapeutischen, Kreativ- bzw. Freizeitangeboten ab.

Sie haben die Möglichkeit, an diesem Tag Informationen ĂŒber die verschiedenen Angebote zu erhalten und natĂŒrlich erhalten Sie auch Einblick in die verschiedenen Therapien und Entspannungsangeboten der TagesförderstĂ€tte und können das ein oder andere auch selbst erfahren.

Wenn Sie Interesse haben und wir Sie neugierig gemacht haben, einfach kurz unter 02651 / 96 91 17 anmelden und uns am Aktionstag am 14.04.16 besuchen.
__________________________________________________________________

Die Lebenshilfe feiert Karneval

Am Schwerdonnerstag, 04.02.2016 begrĂŒĂŸte die gesamte Lebenshilfe Prinzessin Heike I in den RĂ€umlichkeiten der KindertagesstĂ€tte. Das Kinderprinzenpaar und ein BeschĂ€ftigter der TagesförderstĂ€tte ĂŒberreichten ihr nach einer kurzen Ansprache einen Orden. Anschließend wurde gemeinsam gesungen, getanzt und gelacht. Wir bedanken uns fĂŒr den Besuch mit einem dreifach Maye Mayo!

Am Samstag, 06.02.2016 trafen sich bei strahlendem Sonnenschein viele Kinder, Eltern und Erzieherinnen, um gemeinsam unter dem Motto "Blumen und GĂ€rtner" beim Kinderumzug in Mayen mitzulaufen. Mit Bollerwagen, SĂŒĂŸigkeiten, guter Laune und einem lauten "Mayo" liefen alle durch die Straßen von Mayen. Die Lebenshilfe bedankt sich bei allen Eltern fĂŒr das Engagement und der Mithilfe schon bei den Vorbereitungen.

 

 

 

Was tun im Pflegefall

Immer hĂ€ufiger benötigen kranke, Ă€ltere oder Menschen mit Behinderung UnterstĂŒtzung bei der Pflege oder im Haushalt.

An wen wende ich mich?
Wann tritt die gesetzliche Pflegeversicherung ein?
Welche Leistungen stehen mir zur Versorgung des Angehörigen zur VerfĂŒgung?
Welche AnsprĂŒche haben altersverwirrte Personen?
Welche Entlastungs- und Betreuungsangebote gibt es in der Region?
Wie funktioniert die Umwidmung der Kurzzeitpflege in Verhinderungspflege?

Antworten auf diese und andere Fragen gibt Frau Urbanek vom PflegestĂŒtzpunkt Mayen/ Vordereifel
                                      am 17.02.16 14.00 Uhr
                   in der BegegnungsstĂ€tte des LebenshilfeHauses

 ____________________________________________________________________ 

Messdiener backen fast 20kg WeihnachtsplÀtzchen

Es duftete in der FamilienbildungsstÀtte....als die Messdienerl von St. Veit und einige Geschwisterkinder fast 20kg WeihnachtsplÀtzchen herstellten.
An einem Samstag vor Weihnachten trafen sie sich und jeder hatte ein Rezept fĂŒr eine PlĂ€tzchensorte dabei. Es wurde geknetet, gerĂŒhrt, ausgestochen und natĂŒrlich auch probiert. Die fertigen PlĂ€tzchen wurden abgepackt und am vierten Advent nach der Vorabendmesse in der St. Veit Kirche verkauft.
91 TĂŒten wurden von den Gottesdienstbesuchern gekauft, sodass eine stolze Summe von 257,70€ erzielt werden konnte. Dieses Geld wurde am 23.12.2015 im Kindergarten der Lebenshilfe an die FlĂŒchtlingsarbeit der Lebenshilfe und an den HeilpĂ€dagogischen Kindergarten ĂŒberreicht.
UnterstĂŒtzt wurden die Jugendlichen von der Gemeindereferentin Evelyne Schumacher, der Berufspraktikantin Anna Pauly und Schwester Gina. Die Messdiener bedanken sich ganz herzlich bei allen Gottesdienstbesuchern fĂŒr ihre UnterstĂŒtzung.

Wohn- und Bertreuungsverbund „Am Heckenberg“

Das Aufgabenfeld der Lebenshilfe hat sich in seiner Geschichte immer an den aktuellen BedĂŒrfnissen von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen orientiert. Aus dieser Motivation heraus entsteht nun am Standort Mayen ein Wohn- und Betreuungsverbund fĂŒr Menschen mit Behinderung. Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mayen-Koblenz e.V. möchte mit diesem Projekt zusĂ€tzlichen Wohnraum fĂŒr Menschen mit Behinderungen schaffen um deren Wunsch, so eigenstĂ€ndig wie möglich leben zu können, somit Rechnung tragen und Wirklichkeit werden zu lassen. weitere Infos