TagesförderstÀtte der Lebenshilfe auf den Spuren des heiligen Martins

Ganz im Sinne vom heiligen St. Martin traf sich am Samstag, 14.11.15 eine Gruppe der TagesförderstĂ€tte mit Mitgliedern des "Netzwerkes Augenhöhe" und weiteren interessierten Menschen. Bei einem Spaziergang wurden Orte angesteuert, die fĂŒr Teilen und Miteinander in Mayen stehen. Sowohl das Gemeindepsychiatrische Zentrum der Barmherzigen BrĂŒder, das Altenzentrum St. Johannes als auch das Lebenshilfehaus wurden miteinander verbunden, um Zusammengehörigkeit und Vielfalt in Mayen darzustellen. Eröffnet wurde das Treffen durch einen Impuls in St. Clemens. Nach der kleinen Wanderung, bei der ĂŒbrigens auch DĂŒfte in einer ParfĂŒmerie eine besondere Rolle spielten, fand man bei guten GesprĂ€chen und "geteiltem Kuchen" im Lebenshilfehaus einen gemĂŒtlichen Ausklang.

Nach einem gemeinsamen Impuls in der St. Clemenskirche wurde bei einer Tasse Kaffee im Lebenshilfehaus in der Lindenstraße der Kuchen "geteilt" und man ließ bei guten GesprĂ€chen den Nachmittag gemĂŒtlich ausklingen.

Kegelclub "Immer gut drauf" der Lebenshilfe Mayen aktiv bei den Stadtmeisterschaften dabei

Am Freitag, 23.10.2015 war es wieder soweit: voller Vorfreude trafen sich die Kegler des Kegelclubs "Immer gut drauf" der Lebenshilfe Mayen im Gasthaus "Zur MĂŒhle", um möglichst viele Kegel abzurĂ€umen. Bei Kaffee, Kuchen und guter Bewirtung durch den Wirt Lothar ließ es sich gut auf der Kegelbahn aushalten und auch das Ergebnis von 429 Holz konnte sich sehen lassen. Auch an der diesjĂ€hrigen Siegerehrung in der Halle 129 am Samstag, 21.11.2015 nahm der Kegelclub teil und erlebte einen inklusiven Abend bei gutem Essen und GetrĂ€nken. Ebenfalls freut sich der Club riesig, dass in diesem Jahr eine beachtliche Spendensumme von 488,11 Euro an den Club ĂŒberreicht werden konnte, von dem im nĂ€chsten Jahr eine Kegeltour finanziert werden soll. "Wir fĂŒhlen uns zwischen den Kegelclubs sehr wohl und merken immer wieder, dass wir dazu gehören. Gerne wĂŒrden wir als Dankeschön fĂŒr die Gastfreundschaft, die tolle Bewirtung und die herzliche Art Lothar mit zur Kegeltour im nĂ€chsten Jahr einladen", sprach Jana Keuser, Sprecherin des Lebenshilfe Kegelclubs, am Abend der Siegerehrung. Auf alle Kegler ein dreifach "Gut Holz"!

Auszeichnung unserer Special-Olympics-Athleten und Vorstellung des "Wolfshofes"

Am 20.07.2015 hatte der VerbandsbĂŒrgermeister Maximilian Mumm zu einem Empfang in den Rathaussaal der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld in Polch eingeladen. Thema war die Vorstellung des "Wolfhofs" in Welling und damit verbunden die Auszeichnung von Sportlern, die als Reiter an den Special Olympics in Speyer teilgenommen hatten.

Somit waren wir von der Lebenshilfe Mayen mit unseren Reitern auch unter den GĂ€sten. Frau Wolf bietet seit 10 Jahren auf dem "Wolfshof" neben einem breit gefĂ€cherten Freizeit- und Therapieangebot insbesondere therapeutisches Reiten und tiergestĂŒtzte Therapie an. Die durchweg positiven Erfahrungen und RĂŒckmeldungen aller Beteiligten sprechen fĂŒr sich und die sehr gute Arbeit von Frau Wolf und ihrem Team. Auch unser Therapiepferd "Marla", das auf dem "Wolfshof" eingestellt ist, fĂŒhlt sich sehr wohl und arbeitet mit Freude mit.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Mumm.

Als Teilnehmer seitens der Lebenshilfe Mayen war dieser Empfang der erste seiner Art und beeindruckte uns zum einen durch Hochrangigkeit der geladenen GĂ€ste, hier auch noch mal explizit Herrn Dr. Saftig zu nennen, der extra fĂŒr die Auszeichnung der Sportler anreiste, aber auch die hervorragende Organisation und Bewirtung. Zum anderen durch die empathische Art und Weise des Umgangs mit den Teilnehmern seitens Herrn Mumm. Er legte sein Augenmerk nicht auf die BeeintrĂ€chtigung der Teilnehmer, sondern im Sinne der Inklusion auf die erbrachte sportliche Leistung.

Special Olympics bietet Menschen mit BeeintrĂ€chtigungen die Möglichkeit, sich in vielen verschiedenen sportlichen Disziplinen zu betĂ€tigen und untereinander zu messen. Wer Fragen dazu hat, kann sich gerne an uns wenden, Ansprechpartner ist Herr Alfred Langen, oder direkt ĂŒber Special Olympics.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass dies ein gelungener, informativer Nachmittag war, der uns eine Menge Freude bereitet hat.

Lebenshilfe Mayen mit Highspeed auf der Mosel unterwegs

Auch in diesem Jahr war die TagesförderstĂ€tte der Lebenshilfe Mayen wieder bei der Aktion "Hoppetosse" des Job Centers Mayen Koblenz am Start. Hierbei wurde Kindern und erwachsenen Menschen mit BeeintrĂ€chtigungen die Möglichkeit geboten, mit einem Speedboat ĂŒber die Mosel gefahren zu werden. Abgerundet wurde das ganze durch ein vielseitiges Rahmenprogramm, unter anderem mit Kinderschminken und den Angeboten einer therapiehundeschule. Es war fĂŒr alle Beteiligten wieder einmal ein toller Tag, den wir im nĂ€chsten Jahr gerne wiederholen möchten.

Die Lebenshilfe TagesförderstÀtte bei den Special Olympics in Speyer

Vom 08.06. - 10.06.2015 war es endlich soweit: die Teilnahme an Special Olympics stand vor der TĂŒr.

Die TagesförderstÀtte der Lebenshilfe Mayen e. V. startete mit drei Athleten bei den Landesspielen in Speyer. Alle Sportler waren unter dem Motto "Gemeinsam stark" eingeladen, drei besondere Tage im Zeichen des Sports zu erleben.

Nach einem inklusiven Fackellauf, einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier und anschließendem EntzĂŒnden des olympischen Feuers im Domgarten zu Speyer ging es am nĂ€chsten Tag zu den verschiedenen SportstĂ€tten. Die Lebenshilfe Mayen startete, unter Anleitung ihrer Trainerinnen Nicole Wolf und Steffi Schmitt vom Wolfshof Welling, mit ihrem eigenen Therapiepferd beim Reitturnier. Nach den Qualifikationswettbewerben am ersten Turniertag kĂ€mpften sie am zweiten Tag um die Medaillen. Hier belegten die Athleten nach tollen Leistungen hervorragende Platzierungen.

Die Lebenshilfe ist stolz auf ihre Athleten und alle freuen sich schon auf weitere Veranstaltungen.

Grandioser Sieg beim Special Olympics Bowling-Turnier

Die TagesförderstÀtte der Lebenshilfe Mayen hat mit zwei Mannschaften am Special Olympics Bowling-Turnier teilgenommen. Das ganze fand am 05.02.15 im pinup-Bowlingcenter in Koblenz statt.

Nachdem die Special-Olympics-Flagge feierlich gehisst und das olympische Feuer entzĂŒndet war, konnte es mit einer kurzen AufwĂ€rmphase losgehen. Das eigentliche Turnier begann mit einer Gruppenphase. Bereits hier ließen einige zu Betreuende ihr Potential erkennen. GestĂ€rkt durch ein reichhaltiges Pizza-Buffet und hochmotiviert ging es am Nachmittag schließlich in die Finalrunden. Hier konnten einige ihre Leistung vom Vormittag noch steigern, sodass es einer der beiden Mannschaften sogar gelang, sich gegen die 22 anderen Teams durchzusetzen und als Sieger aus dem Turnier hervorzugehen. Bei der Siegerehrung wurden dafĂŒr alle mit Medaillen ausgezeichnet und mit gesponserten Geschenken belohnt.